Zweiter Kampf, zweiter Sieg!

An diesem Wochenende fand der zweite Bundesligakampf des KFC Leipzig gegen die WKG Pausa/Plauen statt. Schon nach dem Wiegen war den Trainern Zechendorf und Moosdorf klar, dass es heute ähnlich knapp werden würde wie beim letzten Kampf gegen Lübtheen. Umso erfreulicher war dann der Auftaktkampf unseres 57 Kg Freistilers Adam Bienkowski, der mit seinem Gegner Adam Slowinski kurzen Prozess machte und ihn nach nur 2:28 Min. mit 16:0 Punkten von der Matte schickte (Zwischenstand KFC 4:0 Pausa/Plauen). Bis 130 Kg Gr.-Röm. lieferte unser Kapitän Nico Graf einen beherzten Kampf gegen Plamen Tashev. Nach 3:0 Punktrückstand schaffte es Nico noch auf 3:2 Punkte heranzukommen. Somit gab es nur 1 Mannschaftspunkt für die WKG Pausa/Plauen (Zwischenstand KFC 4:1 Pausa/Plauen). Bis 61 Kg Gr.-Röm. wehrte sich Dustin Scherfs Gegner Moses Stoppira beherzt gegen den ständigen Vorwärtsdrang unseres Kämpfers. Nach 4:42 Min. wurde er jedoch beim Stand von 11:0 für Dustin durch den Kampfrichter wegen zu passiver Ringweise von der Matte gestellt. (Zwischenstand 8:1). In der Gewichtsklasse bis 98 Kg Freistil traf unser Erik Thiele auf den starken Polen Adam Filipczak. Nach einer taktischen Meisterleistung gewann Erik diesen Kampf auf Augenhöhe mit 4:1 Punkten (Zwischenstand 10:1). Im letzten Kampf vor der Pause fand unser Enrico Berg kein Mittel gegen den starken Robert Rogalewicz. Am Ende musste er dem kompakten Polen mit 5:0 Punkten den Vortritt lassen (Zwischenstand 10:3). Nach der Pause kämpfte Tom Zymara in der Gewichtsklasse bis 86 Kg Gr.-Röm. aufopferunsgvoll gegen seinen Gegner Anatolij Judin. Bei einem Angriff ins Aus wurde er von seinem Gegner ausgekontert und unterlag am Ende des Kampfes mit 4:0 Punkten (Zwischenstand 10:5). Bis 66 Kg Gr.-Röm. gewann unser Arne Brömme einen Kampf auf Messers Schneide gegen Werner Schellenberg mit 7:3 Punkten.
Starke Leistung von Arne bei diesem emotionsgeladenen Duell (Zwischenstand 12:5). Bis 84 Kg Freistil war der erfahrene Stefan Bonev noch eine Nummer zu groß für unseren Johann Steinforth. Am Ende musste er sich auf Schultern geschlagen geben (Zwischenstand 12:9). Im vorletzten Kampf des Abends sorgte unser Florian Liebscher in der Gewichtsklasse 75 Kg Freistil wieder für lauten Jubel in der Sporthalle Leplaystraße. Er kontrollierte seinen Kontrahenten Martin Waldeck nach belieben und sorgte mit seinem 7:0 Punktsieg bereits jetzt für den vorzeitigen Mannschaftssieg und den zweiten Mannschaftserfolg am zweiten Kampftag (Zwischenstand 14:9). Im letzten Duell des Abends trafen bis 75 Kg Gr.-Röm. mit Max Stuhr und Maximilian Schwabe zwei alte Bekannte aufeinander. 2:1 in Führung liegend blieb Max bei einem Angriff seines Gegners unglücklich in der Matte hängen und verletzte sich dabei am Fuß. Wir wünschen Max an dieser Stelle nocheinmal gute Besserung und eine schnelle Genesung.

Somit belegt der KFC nach zwei Kampftagen hinter dem RSV Rotation Greiz den zweiten Platz in der Tabelle der 2. Bundesliga Nord.
Am nächsten Wochenende trifft unser Team dann im Kampf um die Tabellenspitze Auswärts auf das Team vom Spitzenreiter Greiz.

Wir freuen uns auf eure Unterstützung Auswärts in Greiz und beim nächsten Heimkampf am 27.09. um 19:30 Uhr gegen den RSK Gelenau.