Verlorener Tag an der Oder

Am 04.11. trat der KFC Leipzig vollmotiviert bei der Kampfgemeinschaft Frankfurt (Oder)/ Eisenhüttenstadt seinen letzten Auswärtskampf in der Vorrunde an. Mehrere Umstände sorgten dafür, dass die Heimreise mit einer 14:21 Niederlage angegangen werden musste und nun die Play-Off Entscheidung auf den letzten Kampf zuhause gegen Berlin vertagt wurde. 

Leider begann das Desaster bereits an der Waage. Unser zuverlässiger und stetiger Punktegarant Adam Bienkowski kam zu spät in der Halle an und musste die restlichen Gramm zur Gewichtsklasse 57 abkochen. Leider war die Zeit zu knapp, weshalb am Ende 100 Gramm zu viel auf der Anzeige der Waage standen. Der fest eingeplante Sieg ging dadurch an die Brandenburger. Den Kampfabend eröffnete dieses Mal allerdings ein anderer. Im Halbschwergewicht durfte Tom Zymara als erster auf die Matte. Gegen den ehemaligen Leipziger Ringer René Zimmermann konnte er sein Können nicht annähernd abrufen und musste bereits in der ersten Halbzeit die Niederlage hinnehmen. Im Zweiten Kampf kam dann Nico Graf zum Zuge, der gegen den 26 Kilogramm schwereren Gegner einen 7:2 Sieg einheimste, wobei Nico erst in der zweiten Halbzeit aufdrehte. Schade, da war mehr drin. Unser Eigengewächs Viktor Wejgandt fing stark an, war in der ersten Minute der Taktgeber des Kampfes, fand sich aber aufgrund einer Unachtsamkeit auf den Schultern wieder. Im letzten Kampf vor der Pause sorgte Dominik Sikora schnell für klare Verhältnisse. Sein Gegner blockierte stets und lief den Aktionen nur hinterher. Dominik ist seit Wochen in bestechender Form und ist zum echten Punktegaranten geworden. Halbzeitstand nun 6:12 für die Brandenburger, der erste Halbzeitrückstand dieser Saison. 

Der erste Kampf nach der kurzen Pause war für Florian Rau reserviert. In souveräner Manier gewann er in der ersten Halbzeit technisch überlegen gegen David Ignatius. Der darauffolgende Kampf riss nun auch den letzten in der Halle von seinem Stuhl, denn der Kampf zwischen Darios Wedekind und Erik Weiß sollte vorentscheidend sein. Mehrere Angriffe von Darios wurden vom Kampfrichter nicht gewertet. Dies stieß in der Leipziger Ecke auf Unmut, sodass der Kampfrichter sich von Trainer Kirk Haupt offenbar angegriffen fühlte und ihn mit einer gelben Karte wegen Reklamierens von Kampfrichterentscheidungen ermahnte. Nichtsdestotrotz verlor Darios, trotz starken Kampfgeistes, seinen Kampf. Wiederholt stellte sich Ronny Bahr in den Dienst der Mannschaft, konnte allerdings gegen Marc Wentzke im Boden nicht mithalten und musste vorzeitig den Weg in die blaue Ecke angehen. Im letzten Kampf des Abends gewann Dominik „PickiPicklapp 20:4 nach 1:35 Minuten und ließ nix anbrennen. 

Diese 14:21 Niederlage ist eine bittere Pille, die die Leipziger Ringer schlucken mussten. Ärgerlich war nicht nur, dass die eigene Leistung der Sportler an diesem Tag die Top-Form verfehlte, sondern auch dass der Unparteiische seinen Namen an diesem Abend nicht zweifelsfrei verdient hatte. 

Durch diese Niederlage kommt es zu einer extrem spannenden Konstellation vor dem letzten Kampf der Vorrunde. Als Tabellenzweiter trifft der KFC Leipzig am 18.11. um 19:30 in der „Leppi“ auf den Tabellendritten SV Luftfahrt Berlin. Mit einem Heimsieg belegt der KFC den 1. Platz und zieht in das Halbfinale ein, mit einem Unentschieden steht das Team auf Platz 3 und bei einer Niederlage geht es sogar runter auf Platz 4.
Gemeinsam mit der Unterstützung der Fans soll an diesem Tag der wohl wichtigste Sieg der Saison eingefahren werden. Vermerkt den Termin in eurem Kalender und treibt die Ringer des KFC Leipzig zum Heimsieg.
 

Die zweite Mannschaft gewann in bei, FC Erzgebirge Aue II mit 23:8 und rutscht damit auf den dritten Platz. Siege fuhren Said Omid, Fabian Nguyen, Max Buch, Muslim Kantaev, Maik Lieber und Sven Betschke ein.
Der nächste Heimkampf der zweiten findet bereits diese Woche in der Schulturnhalle in
Großlehna statt. Zu Gast zum Derby ist der AC aus Taucha. Im Vorkampf bestreitet die Jugendmannschaft ihren letzten Kampf und kann sich zum Jugendligameister krönen. Der Kampfabend beginnt um 18.15 Uhr.

Hier findet ihr die Einzelergbnisse im Überblick:
http://liga-db.de/nvligendb.asp?WCI=Std&FID=1&fem=2&BegegnungsID=54453&SLID=800

Fotos: © Nadine Kublik