Verdienter Heimsieg vor toller Kulisse

Mit einem 17:13 Heimerfolg gegen die KG Frankfurt (Oder) / Eisenhüttenstadt bauten die KFC-Ringer ihr nach 2 Niederlagen beschädigtes Selbstbewusstsein wieder auf. Dabei war der Abend voller überraschender Kampfergebnisse.

Seinen ersten offiziellen Kampf in dieser Saison durfte Adam Bienkowski durchführen. Nachdem Adam in seinen ersten drei Kämpfen jeweils 4 Mannschaftspunkte kampflos einheimste, hatte er diesmal einen Gegner. Gegen den allerdings 4 kg leichteren jugendlichen Kontrahenten hatte Adam ein leichtes Spiel und gewann noch in der ersten Runde auf Schultern. Mit dem 20 kg schwereren Daniel Geist hatte Karl Marbach ein echtes Schwergewicht an diesem Abend vor sich. Durch die 3:4 Punktniederlage hielt er die Niederlage sehr gering und sorgte bereits im zweiten Kampf für einen positiven Ruck innerhalb der Mannschaft. Dominik Sikora und sein Gegner Philipp Riese lieferten sich einen offenen Schlagabtausch, wobei nur Nuancen den Kampf entschieden. Am Ende hatte Dominik das bessere Ende und gewann den Kampf mit 2:1 technischen Punkten. Einen spektakulären Kampf lieferte unser Vertretungskapitän René Kirsten. Gegen Karsten Pikulla zeigte er, wie bereits so oft in der laufenden Saison, seine tollen Schleudern und Beinangriffe, sodass er am Ende vorzeitig technisch überlegen gewann. Mit diesem Sieg wächst René nach und nach zum Punktegarant und zu einer großen Stütze im Team heran. Der letzte Kampf vor der Pause war für Darios Wedekind reserviert. Mit großem Selbstbewusstein vom Mittwoch, als er den Mitteldeutschen Meister Roman Walther besiegte, ging er in den Kampf hinein. Taktisch clever gewann Darios am Ende mit 5:2 Punkten und holte 2 Mannschaftspunkte. Halbzeitstand 11:1 für Leipzig.

Den Kampf des Abends lieferte allerdings ein anderer. Unser Eigengewächs Roman Chernov vertrat wiederholt den immer noch erkrankten Kapitän Max Stuhr und hat sich mit einer großartigen Leistung für weitere Einsätze empfohlen. Gegen den ehemaligen Vizedeutschen Meister der Männer, Bastian Kurz, hatte Roman am Anfang noch Schwierigkeiten und wurde das ein oder andere Mal ausgekontert. Nach und nach fand Roman immer mehr in den Kampf hinein und gewann am Ende fulminant mit 22:12 Punkten. In der Gewichtsklasse bis 71 kg fand an diesem Abend kein Kampf statt, da der Frankfurter Erik Weiß die deutschen Farben bei der WM vertreten wird und sich derzeit in der unmittelbaren Wettkampfvorbereitung befindet. Dafür wurde ein Nachholkampf beantragt. Nachdem am Ende des Mannschaftskampfes der Sieg für uns feststand, entschieden wir am grünen Tisch, dass der Kampf nicht stattfinden wird. Somit gingen 4 Mannschaftspunkte automatisch an die Oderstädter. Einen miserablen Abend erwischte dieses Mal Alexander Hast. Mit der ersten Aktion holte „Hasti“ erfolgreich 2 Punkte. Beim Versuch einer anschließenden Rolle wurde er jedoch abgefangen und der Gegner legte Alex mit einem sogenannten Armeinsteiger auf beide Schultern. Der Kampf war dadurch nach nur 55 Sekunden beendet. Kopf hoch, Alex!!! Im vorletzten Kampf des Abends sorgte Dominik Picklapp für einen ungefährdeten 10:0 Sieg, wodurch der Heimsieg perfekt war. Bemerkenswert bei Dominik ist, dass er in der ganzen Saison erst 4 technische Punkte abgab. Arne Brömme rückte durch eine taktische Umstellung eine Gewichtsklasse nach oben und hatte mit Brian Tewes einen starken Gegner vor sich. Leider musste Arne die vorzeitige technische Niederlage hinnehmen.

Mit diesem Sieg rutschten die Leipziger Ringer wieder auf den vierten Tabellenplatz vor und fahren am kommenden Samstag zum derzeit drittplatzierten 1. Luckenwalder SC. Kampfbeginn ist wie immer 19:30 Uhr. Die zweite Mannschaft gewann mit 18:10 gegen den SV Grün-Weiß Weißwasser, wobei der Kampf von Wladimir Arutiunjan zu erwähnen ist. Nach 6 Minuten stand es sage und schreibe 28:27 für Wladimir.
Der nächste Heimkampf findet dann am 20.10. gegen den RV Eichenkranz Lugau statt. Dieser wird nicht wie gewohnt in der Leplaystraße, sondern in der langjährigen Heimstätte des SAV Leipzig in der Schulturnhalle Großlehna stattfinden.

Wie die Kämpfe im Einzelnen liefen, findet ihr hier: http://liga-db.de/nvligendb.asp?WCI=Std&FID=1&fem=2&BegegnungsID=58300&SLID=843