Leipziger Ringer müssen sich Tabellenführer geschlagen geben

Im vorletzten Heimkampf der Saison 2019 blieb dem Regionalligateam des KFC Leipzig ein Sieg verwehrt. Gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer AVG Markneukirchen kamen die Hausherren nicht über ein 7:26 hinaus.

Einen schweren Stand gleich zu Beginn des Mannschaftskampfes hatte Karamjeet Holstein. Sein Gegenüber war in der Vergangenheit Mitglied des russischen Nationalteams und Fünftplatzierter bei der Europameisterschaft.  Trotz seines jungen Alters trat Karamjeet unbeeindruckt auf. Die körperliche Unterlegenheit sowie die fehlende Erfahrung machten jedoch den Unterschied. Er musste sich vorzeitig geschlagen geben. Im schwersten Limit vertrat Karl Marbach im ungeliebten Freistil die Farben des KFC. Karl zeigte einen couragierten Kampf. Gegen seinen polnischen Widersacher machte sich schließlich die fehlende Freistilerfahrung bemerkbar, sodass er mit 0:3 Mannschaftspunkten verlor. Moritz Langer stand an diesem Abend einem Trainingspartner vom Bundesstützpunkt gegenüber. In den ersten Minuten kämpften beide Athleten auf Augenhöhe. Kurz vor der Pause geriet Moritz allerdings in einen Konter des Markneukirchners, aus dessen „gefährlicher Lage“ er sich nicht mehr befreien konnte. 10 Sekunden vor dem Pausengong verlor Moritz auf Schultern. Kapitän Max Stuhr zeigte viel Kampfgeist und Biss. Im Stand ackerte Max mit vollem Einsatz, sodass der Kampf ausgeglichen verlief. Mit Gewichtsnachteilen ausgestattet, fiel es ihm in der angeordneten Bodenlage dennoch schwer die Bodentechniken seines Kontrahenten abzuwehren. Zwei selbst erzielte Punkte verhinderten eine höhere Punktniederlage.

Nach der Pause kam Nachwuchssportler Josif Amoev zu seinem ersten Regionalliga-Auftritt vor heimischem Publikum. Er begann seinen Kampf gut, konnte auch die erste Wertung erzielen. Doch im Laufe des Kampfes gewann sein Gegner immer mehr die Oberhand. Nach 6 Minuten Kampfzeit musste sich Josif mit 0:3 Mannschaftspunkten geschlagen geben. Die ersten Punkte für den KFC Leipzig konnte im Anschluss Lukas Schöffler erkämpfen. Mit hoher Konzentration ging er ans Werk, wodurch er während des gesamten Kampfes nicht einmal in Bredouille kam. Er selbst setzte wiederum immer wieder erfolgreich Angriffe durch die er schließlich mit 3:0 Mannschaftspunkten gewann. Schnell ging es in den folgenden beiden Gewichtsklassen. Bis 71 kg konnte Leipzig keinen Gegner stellen, bis 80 kg blieb Bartosz Sikora kampfloser Sieger. Chancenlos war Dominik Sikora in seinem Kampf. Innerhalb von wenigen Sekunden flog er zwei sehenswerten Techniken hinterher ehe er sich auf Schultern wiederfand. Erneut in den Dienst der Mannschaft stellte sich Trainer Kirk Haupt. In einem sehenswerten Kampf war er stets auf Augenhöhe mit seinem Kontrahenten. Der Sieg blieb ihm allerdings durch eine unglückliche Wertung gegen ihn verwehrt.

Um 18 Uhr ging bereits die zweite Mannschaft auf die Ringermatte. Der Kampf gegen den AC 1897 Werdau war stimmungsvoll. Nicht nur weil die Gäste in großer Zahl mit dem Bus anreisten, sondern auch weil die Begegnung sehr spannend verlief. Am Ende setzte sich das Landesligateam mit 17:13 durch. Für die „Zweite“ gewannen Niklas Bock, Teetje Richter, Meik Lieber, Ludek Konvicny und Sven Betschke. Geschlagen geben mussten sich dagegen Theodor Richter, Ranjeet Holstein, Simon Yacoub und Robert Rieckhoff.

Richtig deutlich wurde es bereits um 17 Uhr beim Kampf des Jugendligateams gegen den AC 1897 Werdau. Mit 31:0 fegten die Nachwuchstalente des KFC die Werdauer aus der Halle. Nicht eine Begegnung ging verloren. Für die Leipziger erfolgreich waren Lewan Feist, Anneli Hut, Benno Kirsch, Tove Sell, Paul Riedel, Tim Krasnickij, Josef Herzau und Lauan Bach.

 

Hier findet ihr die Einzelergebnisse in der Übersicht:

Regionalliga Mitteldeutschland:  KFC Leipzig – AVG Markneukirchen
https://liga-db.de/nvligendb.asp?WCI=Std&FID=1&fem=2&BegegnungsID=61863&SLID=903

Landesliga Sachsen: SAV Leipzig/Großl./KFC Leipzig II – AC 1897 Werdau
https://liga-db.de/nvligendb.asp?WCI=Std&FID=1&fem=2&BegegnungsID=61998&SLID=887

Jugendliga Sachsen: KFC Leipzig – AC 1897 Werdau
https://liga-db.de/nvligendb.asp?WCI=Std&FID=1&fem=2&BegegnungsID=62129&SLID=906