Erster Heimkampf wird zum Krimi

Die Duelle gegen den RC Germania Potsdam versprechen immer wieder Kämpfe „auf Messers Schneide“. Als am vergangenen Samstag zum ersten Heimkampf der Saison die Kämpfer gewogen waren, ließ sich erneut ein spannender Kampfverlauf erahnen. Den Krimi entschied der KFC Leipzig mit 13:12 für sich.

Mit einem kampflosen Sieg startete Adam Bienkowski in den Kampfabend. Den Sieg verpasste denkbar knapp Karl Marbach im anschließenden Kampf. Lediglich eine Verwarnung entschied über Sieg und Niederlage. Einen starken Auftritt im ungeliebten griechisch-römischen Stil zeigte Moritz Langer. Mit 8:0 technischen Punkten ließ er keinen Zweifel am Sieg. Im Dauerduell René Kirsten gegen Alexander Biederstedt zeigte sich der Potsdamer gut auf René eingestellt, sodass dieser den Kampf mit technischer Überlegenheit gewann. Vor der Pause traf Neuzugang Fabio Moleiro auf Justus Wydmuch. Fabios ansteigende Leistungen mündeten an diesem Abend in seinen ersten Sieg vor heimischem Publikum. Pausenstand 9:5.

Den zweiten Abschnitt des Kampfabends eröffnete Kapitän Max Stuhr. Gegen Peter Groß spielte Max seine konditionellen Stärken aus, was schließlich zum 5:1 Punktsieg führte. Mansur Hatuev bekam es an diesem Abend mit dem Moldawier Radu Cataraga zu tun. Gegen den Bruder des 2-fachen U23-Weltmeisters der letzten beiden Jahre war Mansur chancenlos. Lukas Schöffler zeigte sich in seinem Kampf gegen Sven Menzel gut gerüstet. Trotz nachlassender Kräfte behielt Lukas die Oberhand und erkämpfte einen wichtigen Mannschaftspunkt für das Team. Nur ein Punkt fehlte dem Regionalligateam nun noch bis zum Unentschieden. Diesen Punkt erkämpfte Abdullah Semizoglu in einem taktisch geprägten Kampf. Für Dominik Sikora galt es abschließend weniger als 4 Mannschaftspunkte abzugeben, um sogar noch den Sieg zu holen. Dominik fightete bis zum Schluss, sodass er die Niederlage mit 0:8 in Grenzen halten konnte und somit den Mannschaftssieg perfekt machte.

Die zweite Mannschaft trat an diesem Abend ebenfalls zum ersten Mal in dieser Saison vor heimischen Fans auf die Matte. Als Tabellenerster ging es im Duell mit dem Tabellenzweiten RSV Rotation Greiz II um die Tabellenspitze. Die Siege von Karamjeet Holstein, Meik Lieber und Ludek Konvicny reichten jedoch an diesem Abend nicht gegen starke Gäste. Mit 10:23 verlor das Landesligateam den Kampf.

Die Einzelergebnisse der Kämpfe findet ihr hier:

Regionalliga Mitteldeutschland: KFC Leipzig – RC Germania Potsdam
https://liga-db.de/nvligendb.asp?WCI=Std&FID=1&fem=2&BegegnungsID=61863&SLID=903

Landesliga Sachsen: SAV Leipzig/Großlehna/KFC Leipzig II – RSV Rotation Greiz II
https://liga-db.de/nvligendb.asp?WCI=Std&FID=1&fem=2&BegegnungsID=61948&SLID=887