Erste Niederlage in Greiz!

Der Spitzenkampf in Greiz verlief leider nicht nach den Vorstellungen der Jungs um Richard Zechendorf und Steffen Moosdorf. Auf vier Positionen musste verletzungs- oder arbeitsbedingt gewechselt werden. So trat der KFC am Wochenende mit 5 Kämpfern, die unter 18 Jahren alt sind, an. Der erste Kampf hatte es direkt in sich. Mit Adam Bienkowski und dem Greizer Vladimir Codreanu trafen die zwei stärksten Kämpfer der Liga bis 57 Kg aufeinander. Allein wegen diesem Kampf hatte sich das Erscheinen in Greiz schon gelohnt. Beim Stand von 10:6 für den Greizer griff Adam noch einmal an und schaffte einen Beinangriff aus dem Stand in die Bodenlage. Normal eine 4-er Wertung. Der Kampfrichter gab leider nur eine 2 dafür und Adam verlor den Kampf. Aufgestachelt durch die hitzige Stimmung in der Halle konnte er seine Wut über diese Entscheidung nicht verbergen und reagierte etwas überhitzt, beleidigte den Kampfrichter und bekam dafür die rote Karte und Greiz 4 Mannschaftspunkte durch die gleichbedeutende Disqualifikation von Adam. Bis 130 Kg gewann unser Kapitän Nico Graf seinen Kampf am Ende souverän mit 2:0 gegen Boris Eisenstein. Damit der erste Mannschaftspunkt für den KFC. Bis 61 Kg hatte sich Dustin Scherf unter der Woche verletzt und der 17 jährige Darios Wedekind sprang für ihn ein. Da Greiz keinen Gegner stellte, holte Darios 4 Mannschaftspunkte für uns. Bis 98 Kg machte Erik Thiele kurzen Prozess mit seinem Gegner und gewann nach 3:35 Min. mit technischer Überlegenheit. Zwischenstand 4:9 für den KFC. Bis 66 Kg Freistil kam unser erst 16 jähriger Muslim Kantajew für unseren verhinderten Enrico Berg zu seinem ersten Bundesligaeinsatz. Er wehrte sich nach Kräften und konnte einige Angriffe des Polen Radoslaw Kisiel abwehren, musste sich am Ende jedoch mit 16:0 geschlagen geben. Zwischenstand 8:9.
Bis 86 kg Gr.-Röm fand Renè Findt leider kein Mittel gegen den starken Tom Linke und musste sich letztendlich mit 16:0 geschlagen geben. Zwischenstand 12:9 für Greiz. Bis 66 kg Gr.-Röm. kämpfte unser Arne Brömme sehr stark gegen den diesjährigen zweiten der Deutschen Meisterschaften Brian Tewes. Bis zum Schluss brachte Arne ihn immer wieder in Bedrängnis. Nur mit Mühe konnte Tewes seinen 2:0 Vorsprung aus einer Bodenphase in der ersten Kampfhälfte über die Zeit retten. Starke Leistung von Arne!!! Zwischenstand 13:9 für Greiz.
Bis 86 Kg Freistil machte unser Johann Steinforth seinen stärksten Saisonkampf gegen den in der letzten Saison ungeschlagenen Polen Adam Sobiraj. Verbissen verteidigte Johann jeden Angriffsversuch seines Gegners und stellte diesen sogar passiv. Nur knapp verpasste er es für eine Überraschung zu sorgen und verlor mit 2:1. Zwischenstand 14:9 für Greiz. In der Gewichtsklasse bis 75 Kg Freistil agierte Florian Liebscher verbissen, wurde aber von seinem clever agierenden Gegner Daniel Sartakov ausgekontert und verlor am Ende mit 9:0. Zwischenstand 17:9 für Greiz. Im letzten Kampf des Abends kam unser Karan Mosebach zu seinem ersten Bundesligaeinsatz bis 75 Kg Gr.-Röm.. Er begann aggressiv und stellte seinen Gegner Toni Stade passiv. In der dadurch erzwungenen Bodenrunde wurde er jedoch beim Versuch seinen Gegner zu rollen gekontert und gab eine 2-er Wertung ab. Diese konnte er bis zum Ende des Kampfes leider nicht mehr aufholen. Endstand 18:9 für Greiz.

Am nächsten Samstag gilt es gegen den RSK Gelenau wieder Vollgas zu geben, um zu Hause weiterhin ungeschlagen zu bleiben.