Unglückliche Niederlage im dritten Auswärtskampf in Folge

Artern – Das Duell der letztjährigen Zweitligisten zwischen dem AC Germania Artern und der Riege des KFC Leipzigs sollte ein Kampf werden, wo es auf jede Einzelbegegnung ankommt. Am Ende konnten die Gastgeber die 2 Punkte in der Unstruthalle behalten, denn sie gewannen mit 19:15.

Nun zu den Kämpfen: Im ersten Kampf des Samstagabends kämpfte Jan Leuthold gegen unseren Adam Bienkowski. Keine 2 Minuten benötigte Adam, um die ersten 4 Punkte auf unser Konto zu bringen. Im Kampf der Schwergewichte wurde Tom Zymara von einem Wurf des Gegners überrascht, konnte aus der anschließenden Festhalte nicht mehr entkommen und verlor auf Schultern. Bei einem Stand von 4:4 trat Viktor Wejgandt auf die Matte. Leider musste auch er bereits in der ersten Runde die Schulterniederlage hinnehmen. Diese war allerdings nicht so schmerzhaft, da unser Eigengewächs Viktor kurzfristig eine Gewichtsklasse höher in die ungeliebte klassische Stilart wechseln musste. Das hitzige Duell zwischen dem ehemaligen Mannschaftsmitglied Jan Richtsteig und unserem Vojtech Kukla war von vielen Unterbrechungen geprägt. Trotz zahlreicher Angriffsbemühungen musste er die Punktniederlage hinnehmen. Im letzten Kampf vor der Pause durfte Darios Wedekind ran. Nach anfänglichen Schwierigkeiten riss Darios den Kampf durch eine höhere Ausdauerfähigkeit noch rum und holte so noch 3 Mannschaftspunkte. Pausenstand: 7:10 für die Gastgeber.

Nach einer halbstündigen Pause war unser Kapitän Max Stuhr dran, der seine erste Saisonniederlage gegen den tschechischen Auswahlringer Oldrich Varga verkraften musste. Durch eine kurze Unaufmerksamkeit im Boden verlor er den sonst ausgeglichenen Kampf mit 0:2. Anschließend war Wladimir Arutjunian an der Reihe, der sich tapfer gegen Matous Morbitzer wehrte. Dennoch musste er die vorzeitige Niederlage anerkennen. Beim Stand von 7:15 kam es für uns auf die letzten 3 Kämpfe an, in denen für uns auch 3 Siege potentiell möglich waren. Doch die Entscheidung fiel bereits im nächsten Kampf. Alexander Hast ging gegen Tim Walther auf die Matte. Alex begann furios und holte Punkt für Punkt. Alles sah nach einem souveränen Sieg aus ehe er sich in einer Auskämpfsituation das Knie verdrehte und in Führung liegend verletzungsbedingt aufgeben musste. Obwohl alle mit einem Sieg von Alex rechneten, gingen die 4 Punkte an die Gastgeber und der Mannschaftskampf war zu diesem Zeitpunkt leider bereits entschieden. Neuzugang Dominik Picklapp und Arne Brömme holten zum Schluss jeweils einen ungefährdeten technisch-überlegenen Sieg, die das Endergebnis auf 19:15 für die Gastgeber schraubte.

Der Stachel dieser Niederlage sitzt tief. Alle taktischen Umstellungen gingen auf und krankheitsbedingte Ausfälle wurden kompensiert, sodass mit einem engen Auswärtssieg geliebäugelt wurde. Eine Verletzung im Kampf war ein Nackenschlag an diesem Abend zu viel.

Am 23.09. haben nun auch die Ringer des KFC Leipzig ihren ersten Heimkampf. Zu Gast ist die Germania aus Potsdam. Kampfbeginn in der „Leppi“ ist 19:30 Uhr. Im Vorkampf um 17:30 Uhr ist das Jugendligateam gegen die Kampfgemeinschaft Pausa/Plauen an der Reihe.

Kommt vorbei und unterstützt unsere Teams an diesem Doppelkampftag!