Siegesserie in Potsdam ausgebaut

Die Rückrunde in der Regionalliga Mitteldeutschland befindet sich auf der Zielgeraden, bevor es dann in den Play-Offs um die Medaillenplätze geht. Mit zielgerichteten Schritten geht auch der KFC Leipzig auf die Endkämpfe zu. Trotz einer leicht ersatzgeschwächten Mannschaft konnte in Potsdam die Serie von 4 Siegen in Folge auf 5 ausgebaut werden. Ein 25:12 stand am Ende des Kampfes auf dem Punktetableau.

Der Grundstein für den Auswärtserfolg wurde bereits im ersten Kampf des Abends gelegt. Im vorgezogenen Kampf der Gewichtsklasse bis 80 kg machte Max Stuhr mit seinem Gegner Jewgeny Buchbinder kurzen Prozess. Mehrere 2er-Wertungen durch Rollen resultierten am Ende im 16:0 Überlegenheitserfolg. An diese Leistung knüpfte unser Leichtgewicht Adam Bienkowski an. Auch im ungeliebten griechisch-römischen Stil zeigte er, wie die Wochen zuvor, seine Überlegenheit. Justin Schlosser konnte Adam nichts entgegensetzen und verlor technisch unterlegen. Nach dem Kampf der Leichtesten folgte der Kampf der Schwersten, obwohl dies für den Leipziger Florian Rau nicht ganz zutraf. Durch das Fehlen der angestammten 130er stellte er sich dem Kampf gegen Alexander Biederstädt. Die knappste Begegnung gewann „Flo“ am Ende mit 1:0 Mannschaftspunkten. Der folgende Kampf von Viktor Wejgandt gegen Eric Köhler wurde ebenfalls vorzeitig beendet. Der Leipziger Youngster bewies seine seit Wochen aufsteigende Form und gewann vorzeitig mit 18:3. Ohne viel Kraft zu investieren, holte Tom Zymara den nächsten „4er“ vor der Pause. Im Limit bis 98 kg musste sein Kontrahent Andreas Aurich verletzungsbedingt aufgeben. Halbzeitstand: 17:0

Die letzten 5 Kämpfe des Mannschaftskampfes eröffnete Dominik Sikora. Mehr und mehr entwickelt auch er sich zum Punktegaranten im Team. Dominik untermauerte dies gegen Anthony Foth durch eine abgeklärte Leistung. Sehenswerte Techniken im Boden brachten ihn frühzeitig auf die Siegerstraße. Alexander Hast reihte sich an diesem Abend ebenfalls in die Reihe der vorzeitigen Sieger ein. Konsequente Angriffe im Stand und im Boden führten nach nur 51 Sekunden zum Endresultat von 16:0. Vor den abschließenden 3 Begegnungen hatte der KFC Leipzig bereits 25 Mannschaftspunkte auf dem Konto. Weitere Zähler konnten allerdings nicht mehr erkämpft werden. Erstmals in dieser Saison musste eine Gewichtsklasse unbesetzt bleiben. Bis 71 kg gingen die Punkte kampflos an die Potsdamer. Wladimir Arutiunjan startete an diesem Tag in seiner favorisierten Stilart. Im freien Stil hatte er mit Sven Menzel jedoch einen starken Gegner gegenüberstehen, dem er sich durch technische Überlegenheit geschlagen geben musste. Sein Debüt in der 1. Mannschaft gab Ronny Bahr. Normalerweise Ringer der 2. Mannschaft, stellte er sich in den Dienst des Teams. Gegen den Leipziger Sportschüler Chris Militzer war er allerdings chancenlos, sodass er die vorzeitige Niederlage hinnehmen musste.

Trotz einiger Ausfälle präsentierte die Mannschaft auch an diesem Abend ihre hervorragende Form. „Die Mannschaft hat sich an diesem Abend überraschend stark und souverän gezeigt. Es war wie in den Wochen zuvor ein grandioser Kampfabend des gesamten Teams“, resümierte der kampflose Sieger Tom Zymara nach dem Kampf. Durch diesen Auswärtserfolg und dem Sieg des AC Germania Artern gegen die KG Frankfurt (Oder)/Eisenhüttenstadt sprang der KFC Leipzig auf den 1. Tabellenplatz. An den letzten beiden Kampftagen muss dieser Platz gegen die direkten Tabellennachbarn aus Frankfurt (Oder) und Berlin verteidigt werden. Es werden sicherlich keine einfachen Begegnungen, doch in der derzeitigen Form kann das Team optimistisch in diese entscheidenden Duelle gehen.

Erfolgreich war an diesem Abend auch die 2. Mannschaft. In Großlehna wurde der RV Thalheim II mit einem 18:11 bezwungen. Vor heimischen Fans gewannen Theo Richter, Said Omid, Simon Yacoub, Meik Lieber und Vojtech Kukla. Die Entscheidung um den Sieg in der Jugendliga haben die Nachwuchskämpfer des „Drei Länder Team“ dagegen vertagt. Gegen die Konkurrenten um den Titel, der WKG Pausa/Plauen, stand am Ende eine denkbar knappe 16:18 Niederlage auf der Anzeige.

Unter dem folgenden Link findet ihr die Einzelergebnisse noch einmal zusammengefasst:
http://liga-db.de/nvligendb.asp?WCI=Std&FID=1&fem=2&BegegnungsID=54449&SLID=800